Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

JOHANN CHRISTIAN HERTEL

1697-1754

wurde in Öttingen als Sohn des Merseburger Fürstlichen Kapellmeisters Jakob Christian geboren. Nach einem abgebrochen Theologiestudium in Halle reiste er mit Hilfe eines Stipendiums des Merseburgischen Herzogs Moritz Wilhelm nach Darmstadt. Hertel galt als ausgezeichneter und vielbewunderter Gambenvirtuose. Er schrieb eine große Anzahl Orchester- und Kammermusikwerken. Sowohl Friedrich Wilhelm Marpurg als auch Johann Adam Hiller nennen ihn in ihren Berichten und Lebensbeschreibungen. Hertel starb in Strelitz, wo er zuletzt als Konzertmeister wirkte.