Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

THOMAS SELLE

1599-1663

wurde in Zörbig geboren und starb in Hamburg. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Leipzig. Es wird vermutet, dass er Thomaner wurde, als Johann Hermann Schein Kantor der Schule und Kirche St. Thomas war. Nach Anstellungen als Leiter der Kirchenmusik in Wesselburen, als Kantor in Itzehoe ging er schließlich 1641 nach Hamburg und wurde Direktor der vier Hauptkirchen. Sein musikalisches Œuvre umfasst vorwiegend Kirchenmusik: geistliche Konzerte, Passionen, Kirchenlieder, Motetten und Intermedien. Für die Entwicklung des deutschen Liedes und der orato-rischen Passion ist Selles Werk von großer Bedeutung.