Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

JAN LADISLAV DUSÍK

1760-1812

Jan Ladislav Dusík musste 1799 London fluchtartig verlassen, nachdem der gemeinsam mit seinem Schwiegervater betriebene Verlag Konkurs machte. In Hamburg lernte er Prinz Louis Ferdinand kennen, der selbst ein brillanter Pianist war. 1804 holte der Prinz Dusík in sein Gefolge nach Berlin. Für Dusík begann damit die glücklichste Phase seines Lebens. Der Tod des Prinzen in der Schlacht von Saalfeld 1806, zu Beginn der Kriegshandlungen gegen Napoleon, warf Dusík völlig aus der Bahn, der sich davon nie mehr vollständig erholte. Seine Streichquartette op. 60 schrieb Dusík 1806, während er mit dem Prinzen von Ort zu Ort reiste. Es ist möglich, dass die Quartette am Vorabend der Schlacht in Rudolstadt gespielt wurden.