Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Johann Jakob Froberger

1616-1667

Frobergers väterliche Wurzeln führen nach Halle. Basilius Froberger, nachmalig Hofkapellmeister in Stuttgart, verlegte seinen Wohnsitz nach Stuttgart, wo sein Sohn auch getauft wurde. Nachdem Johann Jacob durch die Kriegswirren und durch die Pestepidemie beide Eltern verloren hatte, übernahm er die Stelle eines Hoforganisten in Wien. Das nötige Rüstzeug hierfür hatte er vom Vater erhalten. Der Wiener Hof ermöglichte ihm sehr bald einen Aufenthalt in Rom; und Froberger wurde Schüler des berühmten Girolamo Frescobaldi. Die Folgezeit verbrachte der als Orgel- und Cembalospieler inzwischen umjubelte Musiker von Wien aus auf Reisen nach Dresden, Paris, London. Die letzten Jahre seines Lebens stand er in Diensten der Herzoginwitwe Sybille von Württemberg und lebte auf deren Schloss Héricourt. Mit Ausnahme von zwei geistlichen Stücken für Singstimme stand die Instrumentalmusik im Zentrum seines Schaffens. Johann Jacob Froberger gilt bis heute als der eigentliche Schöpfer der Klaviersuite.