Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Adam Falckenhagen

1697-1754

geboren in Großdalzig bei Leipzig, bekam den Lautenunterricht u.a. bei Johann Jacob Graf in Merseburg. Er trat in den Dienst des Grafen von Dieskau. Nach einem Studienjahr in Leipzig ging er 1720 als Lautenlehrer in die Weißenfelsischen Dienste und wurde dort zum Kammermusiker und Kammerlautenisten ernannt. Er reiste nach Gera, Eisenach, Jena und Dresden, wo er vom Lauten­virtuosen Sylvius Leopold Weiss unterrichtet wurde. 1728 wechselte er nach Weimar und 1734 nach Bayreuth an den Hof des Markgrafen Friedrich und der Markgräfin Wilhelmine, wo er zum Kammermusiker und Cammer-Secretarius Registrator avancierte. Besondere Wertschätzung erfuhr er durch seinen Dienstherren in der Apostrophierung „Virtuosissimo auf der Laute“. Neben Solowerken für Laute hinterließ er auch Kammermusik­stücke. Er starb in Bayreuth.