Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Friedrich Gernsheim

1839-1916

wurde in Worms als Sohn eines Arztes und einr Pianistin geboren, durch die er erste musikalische Unterweisung erhielt. Mit elf Jahren debütierte er in Frankfurt (Main) als Pianist und Komponist u. a. mit einer Konzert-Ouvertüre. Ab 1852 studierte er in Leipzig bei Ignaz Moscheles und Ferdinand David. Anschließend weilte er in Paris, wo er Bekanntschaft mit Gioachino Rossini machte. Seine erste Anstellung fand er als Leiter des Städtischen Gesangsvereins und der Musikalischen Gesellschaft in Saarbrücken. Ab 1865 unterrichtete er am Konservatorium in Köln und wurde Leiter des städtischen Musikvereins. 1874 folgte er der Berufung als Direktor der Gesellschaft zur Beförderung der Tonkunst nach Rotterdam und 1890 ans Stern’sche Konservatorium nach Berlin. Er war Mitglied der Akademie der Künste.