Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

BERNHARD EDUARD MÜLLER

1842-1920

Bernhard Eduard Müller wurde in Altenburg/Thüringen geboren als Sohn des Böttchers Wilhelm Hermann Müller. Er war Mitglied des Gewandhausorchesters in Leipzig von 1876-1920 in der Position eines 2. Hornisten. Möglicherweise ist er identisch mit dem Hornisten Müller in der Hofkapelle in Schwerin, welcher von 1872-1874 dort angestellt war. Bekannt ist Müller vor allem durch seine Etüden für Horn geworden, er komponierte jedoch auch zahlreiche Kammermusik, so Hornquartette, Kaiser-Quartette für Cornet à Piston (od. Trompete), Bass-Trompete (od. Althorn), Bass-Flügelhorn (od. Tenorhorn), eine Serenade für Horn, Flöte und Klavier und weitere kammermusikalische Werke. Einige Werke von Müller kann man auf alten Schellackplatten von 1904 hören.