Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Hans Neusidler

um 1508-1563

(auch Neusiedler, Neysiedler, Newsidler) Der in Preßburg (Bratislava) geborene Lautenist und Komponist war einer der Hauptvertreter der frühen deutschen Lautenkunst. 1530 über­siedelte er nach Nürnberg, wo er dank der Vermählung die Bürgerrechte erhielt. Zwei Dokumenten zufolge wirkte er als Lautenspieler, -lehrer und -macher. Zwischen 1536 und 1549 veröffentlichte er acht Lautenbücher, die ausführliche Anweisun­gen zum Lauten­spiel nach der deutschen Lautentabulatur ent­halten und für den Selbstunterricht geeignet waren. Sie hatten großen Erfolg und wurden deshalb von Verlegern in Venedig, Frankfurt und Straß­burg nachgedruckt. Neusidler starb in Nürn­berg. Sein Gassen­hauer diente als Vorlage für die gleichnamige Komposition von Carl Orff (1952), die zu den beliebtesten Stücken seines Schulwerks gehört.