Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Leonhart Schröter

um 1532-um 1601

geboren in Torgau, besuchte er 1545 bis 1547 die fürstliche Landesschule St. Afra in Meißen, wirkte von 1561 bis spätestens 1576 als Kantor an der Lateinschule in Saalfeld und war von 1576 bis 1595 als Nachfolger von Martin Agricola und Gallus Dreßler Kantor der Alstädtischen Lateinschule in Magdeburg, ein zu seiner Zeit hochangesehenes Amt mit einer bedeutenden Tradition lutherischer Kirchenmusik. Von etwa Dezember 1571 bis November 1572 war Schröter der erste Hofbibliothekar unter Herzog Julius von Braunschweig-Lüneburg (1528-1569) in Wolfenbüttel. Als Komponist protestantischer Kirchenmusik veröffentlichte Schröter mehrere Sammlungen von Chorwerken.